Mit der richtigen Anwendung können Farben Bemerkenswertes bewirken. Orange kann zum Beispiel auf der Gefühlsebene große Wirkung zeigen. Zu viel davon kann allerdings die Stimmung sehr trüben. Für viele traumatisierte Hunde aus dem ausländischen Tierschutz löst Schwarz Angst aus. Da wäre Blau zur Beruhigung eine gute Wahl, gemischt mit etwas Orange und Gelb zur Aufmunterung. Jeder Mensch, jedes Tier verbindet Farben mit Gefühlen, deshalb ist es ratsam nur Farben zu verwenden, die man nicht (unbewusst) ablehnt. Am besten ist es, wenn man austestet, welche Farben, Kombinationen und Nuancen gerade richtig sind. Ein Zuviel an einer Farbe, vor allem über einen längeren Zeitraum, kann eine nicht wünschenswerte Wirkung entfalten. Deshalb seid bunt und farbenfroh!

Die gängigsten Farben kurz zusammengefasst:

Blau erzeugt Ruhe, Gelassenheit und Frieden. Es entspannt die Nerven und fördert die Kommunikation. Blau stellt die göttliche Ordnung wieder her und ist eine gute Schutzfarbe. Zu viel davon führt zu Unterkühlung, Traurigkeit und Gefühlslosigkeit.

Gelb ist die Sonne. Diese Farbe wärmt dich, schenkt dir Geborgenheit und ein Gefühl der Zugehörigkeit. Sie ist gut fürs Gemüt, fördert Konzentration und Kreativität. Zu viel davon bringt Überforderung, Hyperaktivität und Unsicherheit mit sich.

Rot sagt man, ist die Farbe der Liebe. Doch eigentlich steht sie für Leidenschaft, Wärme und Kraft. Sie hilft dir, damit du mit beiden Beinen/allen Pfoten auf dem Boden stehen kannst. Zu viel führt zu Aggression, Frustration und Überanstrengung.

Orange ist eine richtige Feuerfarbe. Sie bringt Lebensfreude und sorgt für Aktivität. Diese Farbe hilft vor allem bei traumatisierten Tieren, denn sie ist ein „Problemlöser“, was Gefühle betrifft. Zu viel orange bringt Blockaden und löst Unruhe und Erschöpfung aus.

Violett ist die Farbe der Transformation – der „Phönix aus der Asche“. Außerdem bringt sie Erleuchtung und verbindet mit der eigenen Spiritualität. Zu viel violett bringt Arroganz, Launenhaftigkeit und Unzuverlässigkeit mit sich.

Grün steht für die Hoffnung, Ruhe und Freude im Leben. Sie bringt Klärung, Positivität und Heilung. Diese Farbe verbindet – wie keine andere Farbe – mit der Natur und den Pflanzen. Zu viel bringt Verletzung, Gefühlschaos und Neid mit sich.

Weiß steht für Reinigung, Neubeginn, Ordnung und Klarheit. Sie verbindet mit der eigenen Wahrheit und kann negative Energie in Licht umwandeln. Zu viel weiß lässt dich kühl wirken und bringt ein Gefühl der Leere mit sich.

Wenn du mehr über Farben wissen möchtest, dann melde dich zu deiner ganz persönlichen Farbberatung.

Im nächsten Blog: Symbole – wirkungsvoll oder veraltet?